Arbeitskreis Gesundheit e.V.

Sie sind hier: Startseite » Für Patienten » Patientenanleitung: Probleme im Reha-Antragsverfahren » Meine Wunschklinik


Arbeitskreis Gesundheit e.V.

Arbeitskreis Gesundheit e.V.

Schreiben an Ihre Krankenkasse bei Zuzahlung für die Wunschklinik

Ohne nähere Begründung legen viele Krankenkassen ihren Versicherten - gerade im AHB-Antragsverfahren - Mehrkostenübernahmeerklärungen zur Unterschrift vor. Sie machen dabei die Zuweisung der AHB-Wunschklinik von der Unterzeichnung der Erklärung durch den Patienten abhängig. weiterlesen ->

Umfrage zum Ablauf von Reha-Antragsverfahren

Bitte unterstützen Sie unsere Umfrage. Wir haben sowohl einen Fragebogen für Patienten und Angehörige als auch eine Umfrage für Ärzte, Sozialdienstmitarbeiter und andere Fachberufe erstellt, um die Erfahrungen aller Beteiligten abbilden zu können.  weiterlesen ->

Neuer § 40 SGB V stärkt das Patientenwunsch- und Wahlrecht

Mit der Reform des § 40 SGB V schränkt der Gesetzgeber die Bewilligungspraxis vieler Krankenkassen ein, nach der die billigste Klinik auch die beste für den Patienten ist. Die unsachgemäß restriktive Einschränkung des Wunsch- und Wahlrechts durch die Rechtsprechung des BSG wird revidiert. weiterlesen ->

Patienteninformation: Der Weg zur Rehabilitation

Arbeitskreis Gesundheit_Sonderheft_Patienteninformation

Unsere Patienteninformation Mein gesundes Magazin erscheint mit einer Auflage derzeit ca. 65.000 Stück.

In der aktuellen Sonderausgabe zum Thema "Der Weg zur Rehabilitation" erfahren Sie mehr über den Ablauf des Rehaantragsverfahrens. Unser kleiner Leitfaden soll Sie bei den oft schwierigen Behördengängen unterstützen.

Krankenkassen verlangen rechtswidrig Zuzahlungen bei Bewilligung der Wunschklinik des Patienten

Bei dem Arbeitskreis Gesundheit e. V. häufen sich die Anfragen von Patienten, deren Krankenkassen für die Bewilligung der Wunschklinik zum Teil erhebliche Zuzahlungen fordern. Die Zuzahlungsverlangen reichen dabei bis zu Beträgen von 3.000,- EUR je Rehabilitationsmaßnahme. weiterlesen ->

Patientenrechte sind auch nach der Entscheidung des BSG vom Mai 2013 durchsetzbar!

Nachstehend geben wir Ihnen einen Überblick zu den wichtigsten, auf Veranlassung des Arbeitskreis Gesundheit für die Patienten erstrittenen Entscheidungen (zum Teil einstweiliger Rechtsschutz) aus den ersten 3 Quartalen des Jahres 2013 zu den Problembereichen ambulant vor stationär, Wunsch- und Wahlrecht, Krankenkasse behindert rechtswidrig die Antragstellung.
weiterlesen ->

REHA-TAG

logo_reha_tag_300dpi

Aktuelle Informationen über den Deutschen REHA-TAG gibt es im Internet unter www.rehatag.de