Indikationen

  • Nachsorgebehandlungen
  • Orthopädie
  • Psychische Erkrankungen
  • Psychosomatische Erkrankungen
  • Rheumatische Erkrankungen

Allgemeines zur Klinik

therapeutische Möglichkeiten

Diagnostik: Klin.-chem. Labor; Röntgeneinrichtung, Spirometrie (einfach); Sonographie, Ruhe-, Langzeit-EKG, Langzeit-RR-Messung
Orthopädische Therapien: Krankengymnastik (Einzel und in Gruppen), Manuelle Therapie, Sporttherapie, MTT, Massagen, Bindegewebs-, Tretmassagen, Zentrifugalmassagen, Elektrotherapie, Vierzellenbad, Kneipp-Anwendungen, Wannenbäder, Parafangopackungen, Eis- und Kaltlufttherapie, Extensionsbehandlungen, Schröpfen, Bewegungsbad, Thermalsoleschwimmen, Ergotherapie, Terraintraining, Injektionstherapie, Einzel-Inhalation, psychosomatische Einzel- und Gruppentherapien, Entspannungstechniken: Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung nach Jacobson, Biofeedback, Diätetik, Gesundheitstraining, Kreativer Bereich
Psychosomatische Therapien: Einzelgespräche, Gruppentherapien (Basisgruppe, Depressionsgruppe, Angstgruppe, Schmerzbewältigung, Soziales Kompetenztraining, Kommunikations- und Konfliktgruppe, Achtsamkeit, Bewerbungstraining), Entspannungstherapie (Autogenes Training, progressive Muskelrelaxation nach Jacobson, Aromapflege), Sporttherapie und Schwimmbad (Aquajogging, Nordic Walking, MTT, Pilates, TaiChi, QiGong, Aerobic, Zirkeltraining, Rückenschule), Kommunikative Bewegungstherapie, Psychoedukation, Ernährungstherapie, Biofeedback, Ergotherapie und Kreativbereich, Sozialberatung.

Zielgruppe

  • Erwachsene

Begleitperson

  • Erwachsene
  • Kinder

Spezialisierung der Indikationen

Orthopädie: Entzündlich-rheumatische Erkrankungen (nur Zustand nach rheuma-chirurgischen Eingriffen), degenerative Erkrankungen des Haltungs- und Bewegungsapparates, degenerativ-rheumatische Krankheiten und Zustand nach Operationen und Unfallfolgen an den Bewegungsorganen, bösartige Geschwulsterkrankungen und maligne Systemerkrankungen (Bewegungsorgane) nach primärer Therapie.Weitere Indikationen: Konservative Orthopädie/Rheumatologie; Krankheiten des Herzens, des Kreislaufs, der Lunge und Stoffwechselerkrankungen, Erkrankungen der Haut.
Psychosomatik: körperliche und emotionale Erschöpfungszustände (u.a. Burnout), Depressionen, Bipolare Störungen, Angst- und Panikstörungen, somatoforme Störungen, Trauma und Belastungsreaktionen, Anpassungsstörungen, Trauerverarbeitung, eingeschränkte Krankheitsverarbeitung bei internistischen Erkrankungen, Burnout / Stresskrankheiten, Arbeitsplatzstörung / Mobbing, gestörte Work - Life – Balance, ADS / ADHS, Persönlichkeitsstörungen (Ausnahme dissoziative und dissoziale Persönlichkeitsstörung), Junge Erwachsene
Klinik für Anschlussrehabilitation (AHR) und Heilverfahren (HV).

Kostenträger

Rentenversicherungsträger, Krankenkassen, Berufsgenossenschaften, beihilfefähig. Die Einrichtung ist auf Grundlage eines von der BAR anerkannten rehabilitationsspezifischen Qualitätsmanagement-Verfahrens zertifiziert und erfüllt somit die Anforderungen nach § 20 Abs. 2a SGB IX.

Zimmerbeschreibung

218 Einzelzimmer mit Bad, Telefon, Farb-TV und überw. mit Balkon, Aufnahme mit Ehepartner oder Begleitperson möglich. Bitte fordern Sie Informationsmaterial an!

  • Werken
  • Telefon im Zimmer
  • Innenschwimmanlage
  • Sauna
  • kostenloses Parken
  • Gymnastik
  • Fernsehgerät im Patientenzimmer
  • Cafeteria
  • Lehrküche
  • Fernsehraum
  • Ausflüge

Ansprechpartner

Kerstin Budde - Große
Kaufmännische Leiterin

Sekretariat (034463) 42-752

Dipl.-Med. Ingolf Hinkel
Leitender Chefarzt
Facharzt für Orthopädie/Rheumatologie, Facharzt für Orthopädie/ Unfallchirurgie, Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin, Physikalische Therapie u. Balneologie, Sozialmedizin, Rehabilitationswesen, Manuelle Medizin.

Dr. Kristian Hekimian
Chefarzt Psychosomatik
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, Sozialmedizin, Suchtmedizin

Kontakt

MEDIAN Saale Klinik I Bad Kösen
Am Rechenberg 18
06628 Naumburg

Telefon 034463 41 0
Fax 034463 417 99

E-Mail senden
http://www.median-kliniken.de